31.August 2017

Heute sind wir zum Old Faithful und zurück gefahren (128 km). Nachdem wir das erste Mal dem Old Faithful zugeschaut haben, sind wir auf eine 12 km lange Wanderung gegangen. Sie führte an vielen Geysirs und an Warm- oder Heisswasserlöchern vorbei. Das Bild zeigt den Ausbruch des Old Faihful, als wir das zweite Mal zussahen.

30. August 2017

Heute sind wir das erste Mal in den Yellowstone Nationalpark gefahren. Wir haben den Nordring gemacht (225 km). Dabei haben wir sechs Bisons, einen Elch, drei Wasserfälle, einen Geysir und Kalkterrassen gesehen. Das Bild zeigt einen Teil der Kalkterassen von Mammoth Hot Springs.

29. August 2017

Heute sind wir von Butte nach West Yellowstone gereist (352 km). Bis nach Ennis (118 km) sind wir unter der Rauchwolke gewesen. Dann hatten wir wieder blauen Himmel. Die Hauptstrasse von Ennis schaut so aus, wie ich mir eine Westernstadt vorstelle. Das Foto zeigt ein geschmücktes Gebäude an dieser Hauptstrasse.

28. August 2017

Heute haben wir uns von Edith und Stefan verabschiedet und reisten von Kalispel nach Butte (352 km). Wir haben eine Strasse mit schöner Aussicht genommen aber nicht viel gesehen, weil auf es auf halbem Weg nach Butte einen Waldbrand gab. Der Rauch hat den Himmel auf dem ganzen Weg verdunkelt. Ein Ranger hat uns informiert, dass letzte Nacht 5 Quadratmeilen Wald abgebrannt sind. Das BIld zeigt, wie die Sonne am Abend in Butte durch den Rauch scheint. Das Bild ist etwas zu dunkel gehalten, damit die Sonne so aussieht, wie ich sie wahrgenommen habe.

27.August 2017

Heute sind wir im Campingplatz geblieben. Wir haben unsere weitere Reise geplant. Der Plan ist zwar noch nicht fertig, aber wir wissen wenigstens wohin wir in den nächsten zwei Wochen reisen wollen. Das Bild ist von unserem gestrigen Ausflug. Es zeigt die Waldbrände im Glacier Nationalpark besser, als das Bild das ich gestern angehängt habe. 

 

 

 

26. August 2017

Heute sind wir nach Polebridge, einem kleinen Dorf im Glacier Nationalpark gefahren (77 km). Auf dem Weg hatten wir einen guten Blick auf die Berge und die Waldbrände im Glacier Nationalpark. Auf dem Rückweg haben wir einige Zeit am MacDonald-See verbracht. Das BIld zeigt diesen See, die Berge im Glacier Nationalpark und rechts im Bild Rauchsäulen von den Waldbränden.

25. August 2017

Heute wollten wir einen Ölwechsel an unserem Wohnmobil machen zu lassen. Gestern haben ich mit einer Spezialfirma darüber gesprochen und für heute einen Termin abgemacht. Als ich das Wohnmobil abholen wollte, hat man mir mitgeteilt, dass man keinen entsprechenden Ölfilter gefunden habe und man deshalb den Ölwechsel nicht machen konnte. Nun habe ich die schöne Aufgabe einen Ölfilter für unser Wohnmobil zu finden. Dann habe ich mit der Hilfe von Stefan ein Gerät erstanden, mit dem wir Internet haben werden, auch wenn der Campingplatz kein gutes Internet hat. Auf vielen Campingplätzen ist das Wifi schwach, so dass man schlecht oder gar nicht aufs Internet kommt. Nun können wir direkt über einen Telefonanbieter aufs Internet gehen. Das Bild zeigt die Landschaft bei Kittitas, welches zwischen Seattle und Vantage liegt und wo wir vor einigen Tagen vorbeigekommen sind.

24. August 2017

Heute war ein regnischer Tag. Wir haben keinen Ausflug unternommen. Wir sind nur zum Einkaufen gefahren und haben auf dem Campingplatz ausgeruht. Das Bild zeigt die Space Needle in Seattle, die ich vor 5 Tagen fotografiert habe.

23. August 2017

Heute sind wir nach Whitefish Mountain Resort gefahren (35 km). Hier haben wir den Sessellift auf den Whitefish Mountain genommen. Hier sind wir wandern gegangen und haben im Bergrestaurant Pause gemacht. Dann gings mir den Sessellift wieder den Berg hinunter. Im Glacier Nationalpark gibt es zur Zeit einige Walddbrände. Deshalb ist die ganze Region mit Rauch gefüllt. Mein BIld, das ich vom Sessellift aus gemacht habe, zeigt die Situation.

22. August 2017

Heute haben wir den Glacier Nationalpark besucht.Wir sind zuerst durch den Nationalpark bis nach Many Glaciers hindurch gefahren (159 km). Dann sind wir den ganzen Weg wieder zurück gereist. Auf der Passhöhe haben wir aber angehalten und sind wanderen gegangen. Dabei haben wir zuerst Berggeissen gesehen. Dann kam eine Gruppe von vier Dickhornschafen bis auf ca. 10 Meter auf uns zu. Wir haben sie dann verfolgt und haben dabei eine Gruppe von ca. 25 Tieren gefunden. Das war ein interessantes Erlebnis. Das BIld zeigt drei Dickhornschafe der Vierergruppe.

21. August 2017

Heute sind wir von Osburn in Idaho nach Kalispell in Montana gereist (259 km). Wir sind durch Wälder, über Hügel und an Flüssen und Seen entlang gefahren. Das Wetter war sehr schön. Deshalb war das eine sehr schöne Fahrt. In Kalispell haben wir Stefan und Edith wieder getroffen. Wir werden hier eine Woche zusammen verbringen. Das BIld zeigt eine Flusslandschaft in der Nàhe von Donlan.

20. August 2017

Heute sind wir von Vantage in Washington nach Osburn in Idaho gereist (354 km). Zuerst war die Landschaft trocken und baumlos. Es hatte aber grosse Mais- und Weizenfelder. Mit der Zeit wurde die Landschaft immer bergiger und mehr Bäumen waren vorhanden. Das Bild zeigt den Columbia River von der anderen Seite als gestern. Auf der anderen Seite des Stausees haben wir letzte Nacht campiert.

19. August 2017

Heute sind wir von Bonney Lake nordwärts nach Seattle und dann ostwärts nach Vantage gereist (288 km). In Seattle wollten wir die Space Needle besichtigen. Wir konnten aber keinen Parkplatz finden. Deshalb verliessen wir Seattle ostwärts. Wir haben einen Campingplatz in Vantage gefunden mit einer schönen Aussicht auf den Columbia River (Stausee) und die Brücke des Highway 90, wie mein BIld zeigt.

18. August 2017

Heute sind wir von Vancouver in Kanada nach Bonney Lake (Seattle) in den USA gereist (297 km). Damit haben wir unsere Reise in Kananda beendet und reisen nun in den USA. Das BIld zeigt das Peace Park Monument, welches zwischen der kanadischen und der USA Grenzkontrolle steht. Die USA Grenzkontrolle hat unser Wohnmobul durchsucht. Schlussendlich durften wir Tomaten aus Ontario nicht mitnehmen.

17. August 2017

Heute sind wir in Vancouver geblieben. Zuerst haben wir verschiedene Hausaufgaben erledigt. Im späteren Nachmittag sind wir mit einem Bus in die Stadt gefahren um zu besichtigen, einzukaufen und zum Nachtessen. Eine der Besichtigungen war die Dampfuhr. Sie macht jede Stunde Musik in dem sie Dampf durch Pfeifen bläst.

16. August 2017

Heute sind wir von Nanaimo nach Victoria und von hier nach Vancouver gereist (234 km). In Victoria haben wir das Trans-Canada Highway Memorial und dann die Hafengegend mit dem Parlament und dem Fairmont Empress Hotel besichtigt. Dann haben wir die Fähre von Swartz Bay nach Tsawwassen genommen. Das BIld zeigt uns vor dem Trans-Canada HIghway Memorial. Damit haben wir nun das Projekt Kanada vom Osten nach Westen zu durchqueren definitiv beendet.

15. August 2017

Heute sind wir von Port Alberni nach Campbell River und dann der Wasserstrasse von Georgia entlang zurück nach Nanaimo gereist (304 km). Entlang des Wassers haben wir immer nach Walen Ausschau gehalten. Leider haben wir keine entdeckt. Das BIld zeigt die Discovery Pier in Campbell RIver.

14. August 2017

Heute sind wir von Port Alberni nach Tofino, dann nach Ucluelet und zurück nach Port Alberni gefahren (260 km). Die Fahrt führte auf schmalen und kurvenreichen Strassen zu diesen Orten. In Tofino errreichten wir den westlichsten Punkt des Trans Canada Highways am Pazifik. Jetzt haben wir Kanada vom östlichsten bis zum westlichsten Punkt durchquert, welche auf normalen Strassen errieichtbar sind. Das BIld zeigt den Hafen von Tofino.

 

 

 

13. August 2017

Heute sind wir von Duncan nach Port Alberni auf der Vancouver Insel gereist (134 km). Auf dem Weg haben wir die Totempfähle in Duncan und die Wandmalereien in Chemainus besichtigt. Das Bild zeigt einen Teil eines farbenfrohen Totempfahls in Duncan.

12. August 2017

Heute sind wir von Merritt nach Duncan gereist (422 km). Vom Tsawassen Fähren Terminal ausserhalb von Vancouver haben wir die Fähre nach Sidney auf der Vancouver Insel genommen. Dann sind wir durch Victoria gefahren und anschliessend nach Duncan auf einen Campingplatz. Das BIld zeigt einen Teil der Fähre während der Überfahrt.

11. August 2017

Heute sind wir von Quesnel nach Merritt gereist (491 km). Auf dem ganzen Weg sind wir unter einer Rauchwolke gewesen. Darum konnten wir nicht viel von der Landschaft sehen. Das BIld zeigt die Situation am La Hache See. Im Vordergrund ist etwas Sonnen vorhanden und im HIntergrund verschwindet alles im Rauch.

10. August 2017

Heute sind wir von Houston nach Quesnel in British Columbia gereist (419 km). In dieser Gegend gab es in den letzten Tagen einige Waldbrände. Leute haben mir gesagt, dass es schon viele Jahre nicht mehr so viele Waldbrände gab, wie dieses Jahr. Der Himmel ist voll mit Rauch. Es riecht zwar nicht nach verbranntem Holz, aber der Himmel ist verdunkelt. Schön sind die Sonnenuntergänge, da sie Sonne als roter Ball untergeht. Ich habe das in meinem BIld zu zeigen versucht.

9. August 2017

Heute sind wir von Hyder in Alaska in den USA nach Houston in British Columbia in Kanada gereist (397 km). Zuerst sind wir nochmals in Hyder Bären schauen gegangen. Wir haben nochmals drei Schwarzbären gesehen. Dann sind wir nach Houston gefahren. Auf dem Weg haben wir die Moricetown Fälle besucht. Hier fischen Menschen nach Lachs. Die Indianer machen das hier schon seit tausenden von Jahren. Und sie machen das auch heute noch. Nur verwenden sie jetzt modernere Geräte, wie das mein Bild zeigt.

8. August 2017

Heute sind wir von Tatogga in Canada nach Hyder in Alaska in den USA gereist (314 km). Hyder ist ein interessanter Ort. Man kann ihn nur über die Strasse von Stewart in Kanada aus erreichen. Deshalb ist die Grenzkontrolle auch nicht sehr aufwändig. Zudem kann man in Hyder sehen wie Bären Lachse fischen. Dazu gibt es eine Beobachtungsplattform am Fish Creek, die von Rangern geleitet wird und pro Person 5 Dollar kostet. Wir haben viele Schwarzbären und auch zwei Grizzlybären fischen gesehen. Das Bild zeigt einen Schwarzbären, der mit einem grossen Lachs im Maul den Fluss verlässt.

7. August 2017

Heute sind wirt von Watson Lake in Yukon nach Tatogga in British Columbia gereist (351 km). Damit haben wir den Alaska HIghway verlassen und reisen nun auf dem Stewart-Cassiar HIghway. Dabei haben wir heute viele Wälder, Seen und Berge gesehen. Das Bild zeigt eine solche Situation beim Pinetree See.

6. August 2017

Heute sind wir von Whitehorse nach Watson Lake gereist (434 km). Wir sind wieder auf dem Alaska HIghway unterwegs. Käthi wollte nicht länger ausruhen. Sie fühlt sich wieder in Ordnung. Deshalb sind wir weiter gereist. Das BIld zeigt die Nisutlin Bay Brücke über den Teslin See bei Teslin. Es ist die längste Brücke auf dem Alaska HIghway. Sie ist 584 Meter lang.

5. August 2017

Heute haben wir einen weiteren Tag in Whitehorse in Kanada ausgeruht. Am Nachmittag sind wir wieder mit dem Bus in die Stadt zum Einkaufen und zum Besichtigen gefahren. Hier ist der Raddampfer SS Klondike aufs Land gestellt und zur Besichtigung geöffnet. Das Schiff wurde als Transportschiff gebaut und hat Waren zwischen Whitehorse und Dawson City transportiert. Als es zwischen diesen Orten eine Strasse gab, wurde das Schiff als Touristenschiff umgebaut. Seit 1955 wird es nicht mehr benutzt. 1966 wurde es an diesen Platz aufs Land gesetzt und seit 1967 ist es ein kanadischer nationaler historischer Ort.

4. August 2017

Heute haben wir weiter ausgeruht in Whitehorse. Käthi's Rücken geht es schon viel besser. Am Nachmittag haben wir den Bus in die Stadt genommen und haben einige Einkäufe getätigt. Das BIld zeigt das verückteste Haus in dieser kleinen Stadt. Es ist ein Restaurtant und hat Elche auf dem Dach.

3. August 2017

Heute sind wir auf dem Campingplatz geblieben. Käthi muss ausruhen und ich auch. Wir sind etwas auf dem Campingplatz spatziert. Dabei haben wir in den Büschen verrostete Autos gefunden. Ich habe herumgefragt und dabei erfahren, dass die amerikanische Armee diese Autos einfach stehen liess, nachdem der Alaska Highway fertig gestellt war.

 

 

2. August 2017

Heute sind wir von Haines Junction anch Whitehorse gereist 154 km). Zuerst sind wir zum Spital gefahren. Der Artz hat Katharina untersucht. Sein Ergebnis war, dass sie einen Hexenschuss erlitten hat. Das war eine guter Nachricht, hatten wir doch schon gedacht, es sei wieder etwas mit den Bandscheiben nicht in Ordnung. Er verschieb Schmerzmittel und Ruhe. Deshalb werden wir einige Tage in Whitehorse bleiben. Das BIld zeigt Wildpferde, die wir am Strassenrand angetroffen haben.

1. August 2017

Heute sind wir von Tok in Alaska (USA) nach Haines Junction in Canada gereist (467 km). Wir reisten wieder auf dem Alaska Highway, wie vor zirka zwei Wochen, nur in die andere Richtung. Die Grenzkontrolle war problemlos. Das Bild zeigt ein Stück des Kluane Sees. Nur wenig später ist Katharina ein Schmerz in den Rücken gefahren, so dasss sie kaum mehr gehen konnte. Da wir weit entfernt von Zivilisation waren, konnten wir momentan nichts dagegen unternehmen. In Haines Junction haben wir dann nach einem Arzt gefagt. Die Auskunft war, dass wir 50 km zurück fahren müssen, um eine Krankenschwester zu treffen oder 150 km weiter fahren, um in Whitehorse ins Spital zu gehen. Wir haben entschieden, morgen nach Whitehorse zu fahren.