29. August 2018

Heute bin ich mit dem Zug von Lenzburg nach Genf gefahren. Ich habe im Internet eine Occasionskamera gekauft und ging sie in Genf abholen. Das Bild zeigt die Brücke in Genf, wo der Genfersee endet und die Rhone beginnt.

27. August 2018

Heute haben uns Karl und Ester rund um den Bodensee gefahren (185 km). Es war eine Dreiländerfahrt. Wir sind in der Schweiz gestartet, durch Österreich und Deutschland gefahren, bevor wir wieder in der Schweiz angekommen sind. Das Bild habe ich am von St. Gallen entferntesten Ort in Ludwigshafen in Deutschland gemacht. Es zeigt einen Teil des Bodensees, der Überlingersee heisst.

26. August 2018

Heute gegen Abend hat uns Thomas, Katharina's Bruder, auf die Hügel im Appenzellerland gefahren. Dort haben wir im Restaurant Leimensteig (15 km) zu Abend gegessen. Dabei hatten wir einen schönen Blick auf den Alpstein mit dem Säntis als dem höchsten Punkt, wie mein Bild zeigt.

23. August 2018

Heute sind wir mit Karl und Ester nach Rorschach (13 km) gefahren, um die Figuren des Sandskulpturen Festivals und das Beachvolleyball-Turnier anzusehen. Später hat es geregnet. Aber es hat sich niemand beschwert. Nach der langen Trockenzeit ist jederman froh um etwas Regen.

20. August 2018

Heute bin ich mit meinen Freunden Karl, Hans und Paul im Alpstein wandern gegangen. Wir haben eine Wanderung gemacht, die ich das letzte Mal vor 45 Jahren unternommen habe. Die Wanderung ging über folgende Orte: Brülisau, Plattenbödeli, Bollenwees, Saxerlücke, Staubern, Hoher Kasten, Brülisau. Brülisau ist etwas 24 km von St. Gallen entfernt. The Länge der Wanderung war 18 km. Die Wanderzeit betrug ca. 5 Stunden. Das Bild zeigt den Hohen Kasten ungefähr 2 Stunden bevor wir oben waren. Vor 45 Jahren war die Wanderung einfacher. Aber ich habe sie wieder geschafft!

19. August 2018

Heute sind wir auf den Freundenberg gewandert. Der Weg beginnt direkt hinter unserem Haus. Eine Treppe führt auf den Hügel. In ca. 20 Minuten waren wir oben und hatten eine schöne Aussicht über die Stadt. Nach einer Glace mit Aussicht haben wir eine andere Treppe in die Stadt hinunter genommen, die uns direkt ins Klosterviertel führte. Auf dem Weg habe ich das Bild vom Klosterviertel gemacht, das die Türme der Klosterkirche, den Turm der protestantischen Kirche und im Hintergrund einige Lichter der Stadt zeigt.

18. August 2018

Heute Abend sind wir wieder ans St. Gallerfest gegangen. Wir haben uns an den Ständen mit guten Essen verpflegt. Heute Abend waren etwa drei Mal soviele Leute wie gestern am Fest. Ich quetsche mich nicht gerne durch Menschenmassen. Deshalb haben wir ruhigere Orte, wie die Kathedrale aufgesucht (Bild). Und wir sind schon vor Mitternacht nach Hause gegangen.

17. August 2018

Heute war das St. Gallerfest. In der Altstadt sind viele Essensstände und Musikbühnen aufgestellt worden. Das BIld zeigt die Bühne der Band «Tears for Beers». Diese Band spielte gute Rock- und Blues-Musik.

15. August 2018

Heute ist unsere Tochter Jennifer zu Besuch gekommen. Zusammen haben wir einen Ausflug nach Appenzell gemacht (20 km). Wir wussten nicht, dass heute in den katholischen Gegenden ein Feiertag ist. Auch in Appenzell wurde Maria's Himmelfahrt gefeiert, weshalb einige Geschäfte geschlossen waren. Ich denke, deshalb sind am Rathaus auch soviele Fahnen montiert, wie mein Bild zeigt.

14. August 2018

Heute sind wir mit dem Zug nach Dietikon gefahren, um im Camping-Shop einige keine Sachen für unser Wohnmobil zu kaufen (97 km). Als wir auf dem Bahnhof von St. Gallen ankamen, gab es eine Akrobatikvorstellung in der neuen Ankunftshalle, wie mein Bild zeigt. Der Bahnhof von St. Gallen wurde umgebaut und jetzt feiert man die Neueröffnung.

5. August 2018

Heute haben wir Katharina's Bruder zum Nachtessen in Rorschach getroffen (12 km). Rorschach ist die Stadt, in der wir aufgewachsen sind. Nach dem Nachtessen sind wir am Ufer des Bodensees entlang spatziert. Dabei habe ich das Bild vom Rorschacher Hafen und dem Kornhaus, es wurde 1748 erbaut, im Sonnenuntergang gemacht.

1. August 2018

Heute sind wir bei Niederwil (Gnadental) an die Reuss zum Schwimmen gefahren. Es ist ungewöhnlich heiss in der Schweiz (35 °C). Sogar Pferde gehen schwimmen. Und hunderte von Leuten lassen sich in ihren Gummibooten den Fluss hinuter treiben. Weil das Wetter seit Wochen so heiss ist, sind die Wälder und Wiesen sehr ausgetrocknet. Deshalb haben die Kantonsregierungen verboten, am heutigen Nationalfeiertag Höhenfeuer anzuzünden und Feuerwerk abzuschiessen. Das ist mein erster Nationalfeiertag ohne Feuerwerk. Es ist ein komisches Gefühl!